einlampig
zweilampig
Quecksilberdampfl.
Natriumdampflampen
Halogenmetalldampfl.
Leuchtstofflampen
Zündgeräte
Vorschaltgeräte
Kondensatoren
Starter
Kondensatoren / capacitors

Kondensatoren werden bei Leuchten benutzt, um die Phasenverschiebung, die beim Betrieb mit Drosselspulen entsteht, auszugleichen.

Die Phasenverschiebung bewirkt einen höheren Stromfluß in der Zuleitung. Es werden jedoch lediglich Magnetfelder im Rhytmus der Netzfrequenz zwischen Erzeuger und Verbraucher auf- und abgebaut.

Der Kondensator muß demzufolge eine bestimmte Kapazität aufweisen, die von der Netzfrequenz, dem Strom durch das Vorschaltgerät und dem Leistungsfaktor (cosinus phi) des VG's abhängig ist. Ein niedriger cos phi deutet auf einen erhöhtem "Blindwiderstand XL" des VG's und somit auf höhere Verluste hin, wobei cos phi 0,45 - 0,55 bei VG's durchaus normal sind.

Das Zuschalten eines Kondensators bstimmter Kapazität soll den cos phi annähernd auf 0,97 bis 1 erhöhen. Diesen Vorgang nennt man Kompensation.

Man unterscheidet zwischen Parallel- und Reihenkompensation. Letztere war bis vor ein paar Jahren noch bei Leuchtstofflampenschaltungen im Gebrauch. Nachteil: bei einer Reihenschaltung von Kondesator und Spule im Wechselstromkreis treten an den Bauteilen Spannungen auf, die wesentlich höher als die Netzspannung sein können (bis 450 V ~). Der eingestzte Kondensator muß also bis 450 V ~ aushalten.

Bei Parallelkompensation tritt dieses Problem nicht auf. Hier reicht als Maximalspannung die Netzspannung von 230 V ~.



Kondensator 7 F

   


Hersteller: RFT
Anwendung: Parallelkompensation
Kapazität: 7 µF / 250 V
Ausführung: Alugehäuse, Steckklemme mit Entladewiderstand


Kondensator 8 F

   


Hersteller: RFT
Anwendung: Parallelkompensation
Kapazität: 8 µF / 250 V
Ausführung: Alugehäuse, Steckklemme mit Entladewiderstand


Kondensator 12 F

   


Hersteller: RFT
Anwendung: Parallelkompensation
Kapazität: 12 µF / 250 V
Ausführung: Alugehäuse, Steckklemme mit Entladewiderstand


Kondensator 18 F

 


Hersteller:  
Anwendung: Parallelkompensation
Kapazität: 18 µF / 220 V
Ausführung: Alugehäuse, Steckklemme mit Entladewiderstand 1 M ohm +/- 10% russ. Hersteller


Kondensator 20 F

 


Hersteller: Telpod (Polen)
Anwendung: Parallelkompensation
Kapazität: 20 µF
Ausführung: im zugelöteten Metallgehäuse, Entladewiderstand aufgelötet


Kondensator 20 F

 


Hersteller: Telpod (Polen)
Anwendung: Parallelkompensation
Kapazität: 20 µF / 250 V
Ausführung: Alugehäuse, Entladewiderstand aufgelötet


Kondensator 25 F

   


Hersteller: RFT
Anwendung: Parallelkompensation
Kapazität: 25 µF / 220 V
Ausführung: Alugehäuse, Steckklemme mit Entladewiderstand